Menschenrechte weltweit fördern – Mitmachen bei Amnesty International


Auch zum 70. Jahrestag der 1948 verabschiedeten „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ derVereinten Nationen sind weltweit Menschen von schweren Verletzungen ihrer Menschenrechte betroffen.

Seit der Gründung 1961 arbeiten die Mitglieder von Amnesty International daran, durch Information und öffentlichen Protest die Durchsetzung der Menschenrechte weltweit zu fördern. Auch in Paderborn gibt es eine aktive Gruppe dieser Menschenrechtsorganisation. Aktuell hat die Paderborner Gruppe Toffiq al-Bihani mit adoptiert, der seit 15 Jahren ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Guantánamo inhaftiert wird.
Am Dienstag, dem 24. 4. 2018 um 19.30 Uhr führt Amnesty International eine Einführungsveranstaltung durch, unter dem Motto „Menschenrechte
weltweit fördern“. Dazu sind alle Interessentinnen und Interessenten herzlich eingeladen in den Vortragsraum B06 der VHS Paderborn, Am Stadelhof 8.

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)