Menschenrechte im Sudan und Südsudan


Die Ausstellung der Amnesty International Gruppe Paderborn informiert über die Lage der Menschenrechte im Sudan und Südsudan.
In beiden Ländern werden Menschen zu Opfern von Folter, willkürlicher Haft, sowie Übergriffen von Polizei und Militär.
Die Poster der Ausstellung sind während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Paderborn in der Zeit vom 11.7. – 2.9.2017 zu sehen.
Amnesty International arbeitet weltweit für die Durchsetzung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und hilft gewaltlosen Gewissensgefangenen.

Am Dienstag, dem 11.7.2017 um 19.00 Uhr findet ebenfalls in der Stadtbibliothek Paderborn (Zentralbibliothek, Am Rothoborn) ein Eröffnungsvortrag statt. Alfred Buss von der Sudan-Südsudan-Ländergruppe von Amnesty International stellt das Ausstellungsthema vor.
Aktuelles zum Thema unter www.amnesty-sudan.de

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)