Archiv für Kategorie Termine

60 Jahre Amnesty International – Baustellenzaunbanner vor dem Adam- und Eva-Haus zum Jubiläum ausgestellt

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens von Amnesty International zieren ab sofort Baustellenzaunbanner der Organisation den Bauzaun vor dem Adam-und-Eva-Haus. Die Banner sind eine Art Wanderausstellung, die noch bis zum 12. Juli vor einem der bekanntesten Gebäude Paderborns hängen und auf die Inhalte der seit 60 Jahren weltweit agierenden Organisation aufmerksam machen. Zuvor waren die Banner in Städten wie Papenburg, Biberach, Oldenburg, Hannover, Aachen, Wiesloch und Berlin ausgestellt.

Die Banner zeigen eindrucksvoll wofür sich Amnesty International seit 60 Jahren mit viel Engagement einsetzt. Sie greifen Themen wie Folter, Flucht und Meinungsfreiheit auf und stellen die Arbeit der Menschenrechts-Organisation vor.

Der Journalist Gerd Ruge und die Publizistin Carola Stern gründen 1961 mit anderen Aktiven die westdeutsche Sektion von Amnesty International. Die erste deutsche, in Köln gegründete Amnesty-Gruppe setzte sich für die Freilassung eines Zeugen Jehovas aus Spanien, des russischen Lyrikers Joseph Brodsky und des südafrikanischen kommunistischen Schriftstellers Alex La Guma ein. Für die beiden Erstgenannten konnte Amnesty nichts erreichen, doch La Guma kam 1968 frei.

Die deutsche Sektion von Amnesty International umfasst mittlerweile rund 155.000 Mitglieder und Spender*Innen, die sich auf 600 Gruppen, inklusive Jugend- und Hochschulgruppen sowie Länder-, Regional- und Themenkoordinationsgruppen aufteilen. Auch in Paderborn ist seit 1970 eine Gruppe von Amnesty International aktiv.

Amnesty International setzt sich auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für den Schutz der Menschenrechte ein und ist die weltweit größte Bewegung, die für die Menschenrechte eintritt. Für die klare Haltung aus: „Nein zu Gewalt, Folter und Terrorismus“ und auf der anderen Seite einem „Ja zur Verteidigung der Menschenwürde und Menschenrechte“ wurde Amnesty International 1977 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Keine Kommentare

Schreib für Freiheit: Der Amnesty-Briefmarathon 2020

Hier klicken um beim Briefmarathon von Amnesty International mitzumachen. Bis zum 23.12. könnt ihr euch hier für Menschen
in Not und Gefahr in 10 Ländern online oder per Brief einsetzen!

Videos und weitere Information auch bei der Amnesty Hochschulgruppe
aus Bielefeld hier: https://www.instagram.com/amnesty_bielefeld_hsg/?hl=de

Keine Kommentare

50 Jahre für die Menschenrechte – Amnesty International in Paderborn – Verlängert bis 30.4.

Am 19.2.1970 wurde die Paderborner Amnesty-Gruppe 1216
gegründet und ist also in diesem Jahr 50 geworden. Aus diesem Anlass
zeigen die Paderborner Amnesty-Mitglieder vom
8.12.2020 bis zum 23.1.2021 in der Stadtbibliothek Paderborn
(Zentralbibliothek, Am Rothoborn, Paderquelle) eine Ausstellung mit
einem Rückblick auf ihre vielfältigen Aktivitäten.

Von Ausstellungen, Vorträgen, vielen Infoständen, Filmen,
Konzerten und Mahnwachen aus der langjährigen Amnesty-Arbeit sind
Plakate und Bilder zu sehen. Den aktiven Amnesty-Mitgliedern dabei Platz
einzuräumen, war ein wichtiges Ziel. Und einen besonderen Höhepunkt
aufzuzeigen: nämlich als 2015 Moon Myung-jin Paderborn besucht hat,
nachdem die Amnesty-Gruppe sich 3 Jahre vorher für den zu 18 Monaten
Haft verurteilten Kriegsdienstverweigerer aus Südkorea eingesetzt hatte.

Die Ausstellung ist zu den normalen Öffnungszeiten
der Stadtbibliothek zu sehen (mit den jeweils aktuellen Corona-
Einschränkungen wie z.B. Maskentragen).

Update: Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ist die Ausstellung aktuell in der Stadtbibliothek leider nicht zugänglich. Aber der Ausstellungszeitraum wird deshalb bis das wieder möglich ist und danach noch etwa 4 Wochen verlängert. Die Ausstellung ist bis zum 30.04.2021 verlängert.

Keine Kommentare

Ausstellung 70+1 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

ERÖFFNUNG IM MISSIONSHAUS NEUENBEKEN, 18.2., 19 UHR

Die Ausstellung von Amnesty International zu 70+1 Jahren „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ wird am Dienstag dem 18. 2. 2020 um 19 Uhr im Missionshaus Neuenbeken, Alte Amtsstr. 64, mit einem Vortrag eröffnet. Mitglieder der Menschenrechtsorganisation aus Paderborn werden dabei den Inhalt dieser grundlegenden Erklärung der Vereinten Nationen vorstellen.

Vor 71 Jahren einigten sich die Mitglieder der Weltorganisation auf den Grundsatz, dass alle Menschen auf diesem Planeten dieselben Rechte haben. Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ vom 10.12.1948 bereitet mit ihren 30 Artikeln die Grundlage für ein friedliches und faires Zusammenleben aller Menschen. Sie ist ein entscheidender Meilenstein für die weltweite und uneingeschränkte Gültigkeit der Menschenrechte. Die Ausstellung von Amnesty International zeigt auch wichtige Ereignisse in der 71jährigen Geschichte: von der Entstehung der Erklärung bis zur Situation der Menschenrechte heute. So werden die Rechte auf Freiheit und Gleichheit zum Beispiel anhand von Personen wie Nelson Mandela und Ereignissen wie dem Fall der Berliner Mauer verdeutlicht.

Die großformatigen Fotos der Ausstellung können in den folgenden 4 Wochen im Missionshaus Neuenbeken betrachtet werden. Die Paderborner Gruppe von Amnesty International feiert 2020 ihr 50jähriges Bestehen.

Keine Kommentare

Ausstellung: 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Am 10.12.1948 wurde die Allgemeine Erkärung der Menschenrechte von den Vereinten Nationen verkündet. Dies bildete die Grundlage für spätere internationale Verträge zum Schutz der Menschenrechte, beeinflusste die Festlegung der Grundrechte im Grundgesetz und die Europäische Menschenrechtserklärung. Die Ausstellung der Paderborner Gruppe von Amnesty International zeigt die Bedeutung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für Menschen heute in der ganzen Welt und blickt auf wichtige Meilensteine in der Entwicklung von 1948 bis 2018 zurück. Sie ist während der normalen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zugängig.

Stadtbibliothek Paderborn, Zentralbibliothek Am Rothoborn 1

Weiter Informationen zum Geburtstag der Menschenrechtserklärung hier: https://www.amnesty.de/70-jahre-allgemeine-erklaerung-der-menschenrechte

Die Paderborner Gruppe von Amnesty International trifft sich jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr in der Kulturwerkstatt Paderborn, Bahnhofstr. 64. Die Termine sind hier im Kalender nachzulesen.

Update: Die Ausstellung wurde bis zum 2.2.2019 verlängert

Keine Kommentare

Menschenrechte weltweit fördern – Mitmachen bei Amnesty International

Auch zum 70. Jahrestag der 1948 verabschiedeten „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ derVereinten Nationen sind weltweit Menschen von schweren Verletzungen ihrer Menschenrechte betroffen.

Seit der Gründung 1961 arbeiten die Mitglieder von Amnesty International daran, durch Information und öffentlichen Protest die Durchsetzung der Menschenrechte weltweit zu fördern. Auch in Paderborn gibt es eine aktive Gruppe dieser Menschenrechtsorganisation. Aktuell hat die Paderborner Gruppe Toffiq al-Bihani mit adoptiert, der seit 15 Jahren ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Guantánamo inhaftiert wird.
Am Dienstag, dem 24. 4. 2018 um 19.30 Uhr führt Amnesty International eine Einführungsveranstaltung durch, unter dem Motto „Menschenrechte
weltweit fördern“. Dazu sind alle Interessentinnen und Interessenten herzlich eingeladen in den Vortragsraum B06 der VHS Paderborn, Am Stadelhof 8.

Keine Kommentare

Menschenrechte weltweit fördern – Mitmachen bei Amnesty International

Auch zum 70. Jahrestag der 1948 verabschiedeten „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ der Vereinten Nationen sind weltweit Menschen von schweren Verletzungen ihrer Menschenrechte betroffen. Gefängnisstrafen wegen Meinungsäußerungen in sozialen Medien oder fast ein Jahr Untersuchungshaft wegen angeblicher Unterstützung von Gegnern der Regierung sind da nur zwei Beispiele. Seit der Gründung 1961 arbeiten die Mitglieder von Amnesty International daran, durch Information und öffentlichen Protest die Durchsetzung der Menschenrechte weltweit zu fördern.

Auch in Paderborn gibt es eine aktive Gruppe dieser Menschenrechtsorganisation. Am Dienstag, dem 20. 2. 2018 um 19.00 Uhr führt Amnesty International eine Einführungsveranstaltung durch, unter dem Motto „Menschenrechte weltweit fördern“. Dazu sind alle Interessentinnen und Interessenten herzlich eingeladen in die Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64, Paderborn (voraussichtlich in einem Gruppenraum).

Keine Kommentare

Menschenrechte in Pakistan – Ein Betroffener aus Belutschistan berichet

Im Vortrag der Paderborner Gruppe von Amnesty International geht es um die Lage der Menschenrechte in Pakistan. Dort werden Menschen zu Opfern von Folter, Todesstrafe, willkürlicher Haft, sowie Übergriffen von Polizei und Militär. Die Sprecherin der Amnesty International Ländergruppe Pakistan informiert über die aktuelle Entwicklung in diesem Land. Außerdem berichtet ein Betroffener aus der Provinz Belutschistan über seine Erfahrungen.
Amnesty International ist eine unabhängige Menschenrechts-Organisation und arbeitet weltweit für die Durchsetzung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie für die Freilassung von gewaltlosen Gewissensgefangenen.

Dienstag, 14. 11. 2017, 19.30 Uhr
Cafeteria der Kulturwerkstatt
Bahnhofstr. 64, Paderborn

Keine Kommentare

Menschenrechte im Sudan und Südsudan

Die Ausstellung der Amnesty International Gruppe Paderborn informiert über die Lage der Menschenrechte im Sudan und Südsudan.
In beiden Ländern werden Menschen zu Opfern von Folter, willkürlicher Haft, sowie Übergriffen von Polizei und Militär.
Die Poster der Ausstellung sind während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Paderborn in der Zeit vom 11.7. – 2.9.2017 zu sehen.
Amnesty International arbeitet weltweit für die Durchsetzung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und hilft gewaltlosen Gewissensgefangenen.

Am Dienstag, dem 11.7.2017 um 19.00 Uhr findet ebenfalls in der Stadtbibliothek Paderborn (Zentralbibliothek, Am Rothoborn) ein Eröffnungsvortrag statt. Alfred Buss von der Sudan-Südsudan-Ländergruppe von Amnesty International stellt das Ausstellungsthema vor.
Aktuelles zum Thema unter www.amnesty-sudan.de

Keine Kommentare

Vortrag: Verfolgter Blogger aus Bangladesch berichtet – Einschränkungen der Meinungsfreiheit

Amnesty Paderborn veranstaltet am Dienstag, den 8.3.2016 einen Vortrag in der Kulturwerkstatt Paderborn (Bahnhofstr. 64, 33102 Paderborn). Der Vortrag beginnt um 20 Uhr.

Verfolgter Blogger aus Bangladesch berichtet – Einschränkung der Meinungsfreiheit

Menschen, die wegen ihrer Meinungäußerungen im Internet in einem
Tagebuch (Blog) ins Gefängnis kommen? Das können wir uns hier kaum
vorstellen. In Bangladesch hat es in den letzten Jahren wiederholt
Verhaftungen und Verurteilungen sowie Drohungen gegen kritische Blogger
gegeben. Einer von ihnen berichtet in Paderborn über die Einschränkung
der Meinungsfreiheit in diesem Land.
Der Vortrag am Dienstag, dem 8. 3. 2016 um 20.00 Uhr findet in der
Cafeteria der Kulturwerkstatt Paderborn statt. Neben dem Gast aus
Bangladesch begrüßen wir auch B. Hertlein als Vertreter der
Amnesty-Ländergruppe Bangladesch.
Amnesty International arbeitet weltweit für die Durchsetzung der
Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und hilft gewaltlosen
Gewissensgefangenen.

Hier noch eine Karte mit allen wichtigen Informationen.

Keine Kommentare